Mining Rig selber bauen und Kryptowährungen schürfen

In diesem Tutorial bauen wir ein Mining Rig mit 12 Grafikkarten und einer Rechenleistung von ca. 360 MHs für Ethash (Ethereum etc..). Es wird mit einem speziellen Mining Betriebssystem „Ethos“ auf Linux Basis laufen. Aktuell sind erst 6 Karten verbaut, der Rest folgt demnächst. Dieses Projekt ist schon etwas anspruchsvoller und wir können nicht alle Schritte beschreiben, das würde den Rahmen sprengen. Weiter unten gibt es aber Links wo ihr Details nachlesen könnt. Ihr könnt gerne in den Kommentaren Fragen stellen. Oder ihr nutzt unseren Telegram Channel

 

Update / Hinweis : Ethereum wird irgendwann von POW auf POS umgestellt. Das heißt dass Ethereum dann nicht mehr gemined werden kann. Natürlich kann man dann weiter andere Coins minen, dies nur als Hinweis. Wann die Umstellung von POW (proof of work) zu POS (proof of stake) wirklich kommt ist noch nicht klar. Es gab schon viele Termine die dann aber immer wieder verschoben wurden.

Mit dem Miner sind wir in der Lage unsere eigene Kryptowährung „herzustellen“. Dadurch das wir Aufgaben im Netzwerk übernehmen und Transaktionen auf der Blockchain verarbeiten, bekommen wir Belohnungen und Anteile der jeweiligen Währung. Die Belohnunng, auch "reward" genannt, wird dann auf unser Wallet gesendet. Aktuell würde man mit 360 MHs Rechenleistung z.B. 0.816 Ether pro Monat bekommen (Stand 30.08.2019). Der Ertrag hängt von der Difficulty ab und diese richtet sich nach der Gesamt-Hashrate im Netzwerk. Je mehr Miner im Netzwerk arbeiten umso höher die Difficulty. Zur Berechnung des Ertrags kommen wir aber später noch.

Wie profitabel ist Mining ?

Eine der häufigsten und umstrittensten Fragen in der Miner Szene. Hauptsächlich hängt es von den Faktoren Strompreis, Kurs und Difficulty ab. Auf der Seite whattomine.com kann man selbst berechnen wie hoch der Ertrag sein wird. Bei vielen Minern gibt es aber auch noch den Faktor „Glauben“. Sie minen Coins die vielleicht aktuell nicht die Rentabelsten sind aber sie versprechen sich viel für die Zukunft und hoffen drauf dass der Kurs des Coins steigt. Nach wie vor befinden wir uns noch in der Anfangsphase der Kryptowährungen aber anhand der Umsätze in der Mining Industrie kann man davon ausghehen das selbst bei den niedrigen Kursen immer noch Geld verdient wird.

Welche Coins wollen wir minen ?

Laut Whattomine.com waren in den letzten Monaten folgende Währungen am rentabelsten :
Ethereum, Ethereum Classic, Metaverse, Pirl (alles Ethash Algorithmus) und Loki (CryptoNightHeavy Algorithmus)
Wir starten mit Ethereum weil die meisten Coins darauf basieren und den gleichen Algo haben.

Wir setzen AMD RX580 Grafikkarten ein da diese gut geeignet sind um Ethereum zu minen.

Grafikkarte RX580 Powercolor auf unserer Amazon Einkaufsliste

Das Gehäuse

Für das Gehäuse kann man verschiedene Materialien verwenden. Unser erstes Rig hat einen Holzrahmen aber diesmal wollten wir einen Alu Rahmen nehmen. Die Alu Vierkantrohre werden mit einer Eisensäge (Stichsäge mit Metallsägeblatt) auf Format geschnitten und dank der Kunststoffverbinder ohne Schrauben zusammengebaut. Man muss die Kunststoffverbinder mit dem Hammer in die Rohre schlagen. Das Gehäuse sitzt danach absolut fest und ist sehr stabil. Die Maße müsst ihr selbst ermitteln und hängen von eurer gewählten Hardware ab.

Alu Vierkantrohr 20x20x1,5 mm auf unserer Amazon Einkaufsliste
Kunststoff X-Verbinder auf unserer Amazon Einkaufsliste

Denkt beim Messen daran dass die Karten in den Risern stecken und in der Mitte genau aufliegen sollten. Dann sind die Karten nachher beim festschrauben gerade und gleichmäßig belastet.

Gehäuse Mining Rig

Plastik Winkel
Mining Rig Gehäuse

Nachdem wir alle Stangen verbunden haben und die Bodenplatte befestigt haben (Endergebnis siehe weiter unten) müssen wir nun das Mainboard befestigen.

Hardware montieren

Ich habe mich für das ASRock H110 Pro BTC+ entschieden und einen Intel Celeron CPU. Die Grafikkarten übernehmen die Hauptaufgabe, daher reichen ein Celeron CPU und 4 GB Arbeitsspeicher völlig aus. Der CPU wird mit einem Lüfter geliefert der schon mit Wärmeleitpaste beschichtet ist. Man befestigt einfach den CPU auf dem Mainboard und klickt den Lüfter nur noch oben drauf. Dann den Arbeitsspeicher einsetzen und alle benötigten Kabel verbinden. Unbedingt für alle Schritte die mitgelieferten Anleitungen beachten.

Die genaue Liste der eingesetzten Hardware findet ihr hier.

Ein Video wo ihr seht wie die Hardware zusammengebaut wird findet ihr hier How to build a 13 gpu Mining Rig

Celeron front
Celeron back

Als nächstes zeichnet man die Löcher, mit Hilfe des Mainboards, als Schablone an. Wir haben kleine Löcher für die Schrauben vorgebohrt da wir sehr hartes Holz hatten. Um den nötigen Abstand zu erreichen setzen wir Abstandshalter ein.

Abstandshalter auf unserer Amazon Einkaufsliste

Mining Rig Bodenplatte
Mainboard ASRock H110 Pro BTC+ https://amzn.to/2DmOlrZ

Mainboard ASRock H110 Pro BTC+

Die Netzteile haben wir mit Kabelbindern durch Bohrlöcher im Holz befestigt.

Als nächstes bohren wir die Löcher für die Grafikkarten in das Alu Profil. Wir nehmen die normalen PC Schrauben und brauchen kein Gewinde schneiden. Die Schrauben ziehen sich selbst fest.

Alu Profil bohren

Nun müssen die Grafikkarten montiert werden. Ich habe vorher vier verschiedene Grafikkarten getestet und mich am Ende für die PowerColor RX 580 Red Devil Golden Sample entschieden mit 8 GB Ram Arbeitsspeicher. Der Kühlkörper ist sehr groß und die Hash Leistung ist auch gut.

Hier ein paar Werte / pro Karte

  • nach Bios Mod 30 - 32 MHs
  • 80 - 110 Watt je nach Mining Algorithmus und Übertaktung
  • 38 - 50 ° Grad GPU Temperatur bei 50 % Lüfterleistung (1350 rpm)

Durch eine gute Kühlung wird die Lebensdauer der Karten erhöht. Die Lüfter müssen nicht so schnell drehen, dadurch sinkt auch die Lautstärke deutlich.

Grafikkarte RX 580 PowerColor Red Devil Golden Sample

Bevor wir die Grafikkarten festschrauben müssen wir noch die Riser Adapter mit Strom und USB verkabeln und dann mit der Grafikkarte verbinden.

Riser Adapter https://amzn.to/2Nx4dwI

Riser Adapter

Hier gibt’s ein Video wo ihr den Aufbau und die Verkabelung im Detail sehen könnt

How to build a 13 gpu Mining Rig

 

Betriebssystem Ethos

Wenn alles verkabelt ist fehlt noch ein Betriebsystem und dafür habe ich Ethos ausgewählt. Es basiert auf Linux, läuft auf einem USB Stick und ist wesentlich stabiler als Windows. Die Hashrate der Karten ist deutlich gleichmäßiger als vorher mit Windows. Es müssen keine Treiber installiert werden etc. Aktuell ist die Version 1.3.3

Es kostet 39 $ und kann hier gekauft werden

https://gpushack.com/collections/gpushack/products/ethos-16gb-digital-download

Als gute Alternativen gibt es noch HiveOS und SMOS. Hier bezahlt man aber eine monatliche Gebühr für die Software.

Ethos Start

http://ethosdistro.com/kb/#quick-start-guideEthos auf USB Stick installieren

https://www.cryptocompare.com/mining/guides/how-to-use-ethos-to-manage-your-ether-mining/

HDD Raw Copy Tool

http://hddguru.com/software/HDD-Raw-Copy-Tool/

Die runtergeladene Ethos Datei ist eine Image Datei die ihr mit dem HDD Raw Copy Tool auf einen USB Stick kopiert. Von diesem USB Stick können wir jetzt unser Mining Rig booten.

Um den Stromverbrauch zu senken und etwas mehr MHs zu bekommen musste dann noch das Bios der Grafikkarten gemodded werden. Beim Modden wird der Bios-Speicher der Grafikkarte geflasht, es werden neue Timings für Speichertakt und Stromversorgung in den Speicher der Karte geschrieben. Dadurch verliert man im schlimmsten Fall die Garantie und die Karte kann kaputt gehen. Das ist euer eigenes Risiko.

Bios Mods für die Grafikkarten (VBios)

Auf der Seite https://www.techpowerup.com/vgabios/ findet man für viele Karten fertige Bios Mods. Oder man nutzt den Polaris Bios Editor mit der „one-click Methode“. Hier zum Download Polaris Editor - One Click.

Flashen der GPU

Das Flashen kann über die Ethos Oberfläche erledigt werden. Mehr dazu gibt es hier :https://steemit.com/gpumining/@banman24/how-to-bios-mod-gpus-in-ethos

Befehle :

Adapter Nummern der Karten anzeigen : sudo atiflash -i

Backup des aktuellen Bios machen : Sudo atiflash -s <adaptor number> backupbios.rom

Neues Bios auf Karte flashen : Sudo atiflash -f -p <adaptor number> /pfad/zum/neuenbios.rom

 

Sind alle Grafikkarten geflasht muss man noch in Ethos die Config Datei anpassen und seine Wallet Adresse eintragen damit man die geschürften Coins auch ausgezahlt bekommt. Man muss eine Pool Adresse eintragen und die Werte für die Übertaktung der Karten.

Warum Mining Pools ?

Teamwork ist alles. Wenn sich sehr viele Miner an einen Pool zum Ethereum Pool Mining anschließen, kommt einiges an Rechenleistung zusammen. Wird dann ein Block gefunden, bekommt jeder einen Teil der Belohnung (reward). Dieser Anteil ist abhängig von der Rechenleistung, die du mit in den Pool bringst. Ether Mining in einem Pool bringt mehrere Vorteile mit sich. Du kannst auch mit einer geringen Rechenleistung beim Ether Mining mitmachen und bekommst ein Paar Ether bzw. Finney (1 Ether = 1000 Finney). Das wäre so beim Ether solo Mining nicht möglich, es würde sehr lange dauern bis man alleine einen Block findet.

Auch das Risiko leer auszugehen fällt beim Ether Pool Mining weg. Beim Pool Mining braucht man die Blockchain nicht herunter zu laden. Das spart Speicherplatz und natürlich jede Menge Zeit. Die Nachteile am Ether Pool Minig sind eher gering. Es gibt eine Pool-Gebühr, diese beträgt in den meisten Fällen 1 %.

Hier findet man die rentabelsten Pool https://wheretomine.io/

Pools die wir nutzen :

Ethereum und Ethereum Classic https://ethermine.org/

Pirl http://pirl.minerpool.net/

Loki https://cryptoknight.cc/loki/#

Metaverse https://etp.2miners.com

Config Settings

Alle Config Files findet ihr auf unserem Gitlab Account.

So sieht z.B. die ETH Config aus. Wir nutzen den Ethermine Pool :

# ETH Rig 2
stratumproxy enabled
proxywallet EUREWALLETADRESSE   <-- wie ihr eine Wallet anlegt seht ihr hier
proxypool1 eu1.ethermine.org:4444 
proxypool2 eu2.ethermine.org:4444
globalminer claymore
flags --cl-global-work 8192 --farm-recheck 200
claymore=flags -tt 60 -tstop 85.
safevolt disabled
cor 75b743 1150 1150 1150 1150 1150 1150
mem 75b743 2120 2120 2120 2120 2120 2120
dpm 75b743 3 3 3 3 3 3
vlt 75b743 925 925 925 925 925 925


Beispiel Config für unsere neuesten Rigs mit Asus ROG Strix Radeon RX 580 OC-Edition 8GB :
# ETH Config
stratumproxy enabled
proxywallet EUREWALLETADRESSE   <-- wie ihr eine Wallet anlegt seht ihr hier
proxypool1 eu1.ethermine.org:4444
proxypool2 eu2.ethermine.org:4444
globalminer claymore
flags --cl-global-work 8192 --farm-recheck 200
globalfan 80
maxgputemp 85
safevolt disabled
globalcore 1180
globalvolt 880

Hardware Shopping Liste

Mainboard ASRock H110 Pro BTC+  https://amzn.to/2DmOlrZ
CPU Intel Celeron G3930 2x 2.90 GHz  https://amzn.to/2xtLtnF
Grafikkarten RX580 Powercolor https://amzn.to/2PW1w4F
Arbeitsspeicher 4 GB HyperX  https://amzn.to/2xvkGHU
Festplatte SSD Intenso 128 GB M.2  https://amzn.to/2NuJF88
Netzteil LEPA (1000 Watt) https://amzn.to/2OFaCCI
Netzteil Zalman (1200 Watt)  https://amzn.to/2I3bXk8
Riser Adapter  https://amzn.to/2Nx4dwI
Energiemessgerät Brennenstuhl PM  https://amzn.to/2I4VBaE
Gehäuselüfter Artic F12 120 mm  https://amzn.to/2I4b0Il
DVI Monitor Dummy  https://amzn.to/2NxFgkL
USB Stick für Betriebssystem https://amzn.to/2PWFGOq
Dual 24pin Adapter Kabel  https://amzn.to/2OD15vD
Abstandshalter  https://amzn.to/2Nx14go
Alu Vierkantrohr 20x20x1,5 mm  https://amzn.to/2xsSNAi
Kunststoff X-Verbinder  https://amzn.to/2PS0Q0b

Software

Betriebssystem Ethos  http://ethosdistro.com/

Links

Ethereum Difficulty https://bitinfocharts.com/de/comparison/ethereum-difficulty.html#6m

Bios Mods https://www.techpowerup.com/vgabios/

Die rentabelstens Coins finden https://whattomine.com/ 

Die rentabelsten Mining Pools finden https://wheretomine.io/

3.300 H/s (XMR), 140 MH/s (ETH) Mining Rig im Selbstbau für Monero / Ethereum mit Linux https://www.youtube.com/watch?v=dONxZ9dTsyE&feature=youtu.be

Noch mehr Infos findet ihr in unserer Links und Tools Sammlung.

Ethos Befehle

!!!ACHTUNG WICHTIG: Ihr solltet sobald das System läuft euer Login Passwort ändern da ihr sonst sehr leicht gehackt werden könnt , USER+ROOT Passwort ändern!!!

Die Passwörter ändert ihr über das Terminal mit folgenden Befehlen:

Zum Ändern des Administrator (root) Passworts:
sudo passwd (ihr werdet nun nach eurem neuen Passwort gefragt, nach der bestätigung müsst ihr es zur Sicherheit noch einmal eingeben und schon seit ihr SAVE)

Zum Ändern des Nutzer (ethos) Passworts:
passwd (ihr werdet nun nach eurem alten Passwort gefragt und danach müsst ihr 2 mal das neue eingeben)

Falls ihr noch andere Nutzer angelegt haben solltet ändert ihr das Passwort mit folgendem Befehl:
sudo passwd USERNAME


  • showminer – zeigt euch an was und wie der miner grade arbeitet
  • allow/disallow – erlaubt oder verweigert den automatischen Start des Miners
  • minestop – stopt sämtliche mining Aktivitäten
  • helpme – zeigt euch einmal die Adresse an über der ihr euer Rig im Internet findet wie auch ob und mit wieviel Mh/s euer System gerade arbeitet
  • show – zeigt eine Übersicht über sämtliche logfiles
  • dmesg – steht für display message und ist ein Programm, welches die Kernel-Meldungen auf dem Bildschirm ausgeben kann.
  • r – führt einen Neustart des Systems aus
  • hard-reboot – führt einen erzwungenen Neustart aus wenn sonst nichts mehr funktioniert
  • gethelp – erstellt eine Diagnose Datei das euch der Support helfen kann wenn mal der Wurm drinnen ist
  • clear-thermals – hat euer System angehalten aufgrund von Übertemperatur habt ihr 2 Möglichkeiten es wieder am laufen zu bekommen die eine wäre ein Neustart die andere dieser Befehl , er setzt die Temperaturen wieder zurück so das das System wieder minen kann
  • reset-config – setzt die remote wie auch local config auf Auslieferungszustand zurück
  • reset-network – setzt die Netzwerkeinstellungen auf Auslieferungszustand zurück
  • update – zeigt die aktuellen Mining Statistiken an
  • putconf – habt ihr etwas an der remote.conf geändert und wollt es in die local.conf geschrieben haben dann nutzt ihr diesen Befehl
  • browser – öffnet einen Browser
  • lock – sperrt den ethOS Desktop
  • ethos-overclock – ihr habt einen Mining Prozess am laufen und in der local.conf die Grafikkarten übertaktet, dann übernehmt ihr mit diesem Befehl die Einstellungen in den aktuellen Mining Prozess ohne Neuzustarten, ganz praktisch wenn man sich an das Limit ran tastet
  • ethos-update – Aktuallisiert euer ethOS System auf den neuesten Stand , ihr müsst das ganze aber als Admin machen deshalb müsst ihr sudo ethos-update schreiben
  • ethoschat – ein Hilfechat wird im aktuellen Terminal ausgeführt und ihr könnt direkt Fragen stellen
  • ethoschat-local – öffnet einen Hilfechat auf dem Mining Rig Desktop aber in einem seperatem Fenster. Falls euch noch ein wichtiger Begriff auffällt den ich vergessen habe , zögert nicht uns zu kontaktieren.

Bitte hinterlasst Fragen, Tipps und Anregungen unten in den Kommentaren oder joined unseren Telegram Channel. Für Feedback sind wir immer dankbar.

2 Comments

  1. Hy ich bin der Martin, 33 aus Graz/Österreich.

    Ich habe noch wenig Erfahrung mit mining, würde aber gern euer Mining rig Nachbauen!

    Die Anleitung is super, Danke!

    Ich hätte da aber eine Frage?
    Kann man auch andere Grafikkarten benutzen?
    Wenn ja welche wäre auch gut? & passen dann die Befehle fürs Flashen noch?

    Vielleicht könnt ihr mir da helfen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Mag. art. Martin Papst

    • Hi Martin,

      ja klar gerne, du kannst auch in unseren Telegram Channel kommen wenn Du fragen hast. Du kannst natürlich auch andere Hardware einsetzen. Die Befehle fürs flashen bleiben die Gleichen. Aber dann wirst du ein anderes Bios brauchen, halt ein passendes für die Karten. Hier findet man aktuell die meisten Bios Versionen : https://www.techpowerup.com/vgabios/ Ich würde erstmal prüfen ob da ein Bios vorhanden ist. Im Notfall kannst Du auch selber ein Bios erstellen mit Polaris Bios Editor. Ich habe eine aktuelle Verson mit oneklick Optimierung falls du das brauchst. Ich würde Dir AMD RX 580 Karten für Ethereum empfehlen da die am wenigsten Strom verbrauchen und damit am effektivsten sind. Für andere Coins wie z.b. Monero ist dann wiederum die Nvidia besser. Achte darauf das Du Karten mit 8 GB Speicher nimmst, da die Größe der Daten ständig zunimmt reichen 4 GB bald nicht mehr aus.

      Gruß Janosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.