Wie funktioniert ein Bitcoin ATM ?

Bitcoin ist die beliebteste und erfolgreichste Kryptowährung der Welt mit einer Marktkapitalisierung von knapp 180 Milliarden Dollar. Längst ist rundum Bitcoin & Co ein neuer Wirtschaftszweig entstanden.

Bitcoin ATM (Bitcoin Geldautomaten) sind ein Beispiel für den rasant wachsenden Markt. Laut CoinATMRadar gibt es aktuell 6709 ATM weltweit und jeden Tag kommen ca. 12 Automaten dazu (Stand 06.02.2020). CoinATMRadar.com ist die bekannteste Webseite wenn es darum geht den nächsten Bitcoin ATM in seiner Nähe zu finden.

Die Abbildungen zeigen einen BATMThree der Firma General Bytes.

Doch was ist ein Bitcoin / Crypto ATM und wie funktioniert er ?

Kryptowährungen zu kaufen kann gerade für neue Nutzer kompliziert und umständlich sein. Ein Bitcoin ATM bietet die Möglichkeit, Bitcoin und andere Kryptowährungen, zu kaufen oder zu verkaufen. Der Automat kann dementsprechend Bargeld annehmen und auch auszahlen. Die Bedienung ist dank Touchscreen Display sehr einfach. Man wird Schritt für Schritt durch den Kauf/Verkaufsprozess geführt. Der Kunde muss sich nicht, wie sonst üblich, bei einer Exchange Börse anmelden und Geld per Kreditkarte oder Banküberweisung einzahlen, sondern kann ohne Wartezeit und ohne Anmeldung Bargeld einzahlen und Kryptowährungen kaufen oder verkaufen. Bei dem volatilen Markt der Kryptowährungen ist Schnelligkeit kein unerheblicher Faktor. Diese schnelle und einfache Bedienung trägt maßgeblich zum Erfolg der Bitcoin ATM´s bei.

In Deutschland gibt es aktuell 60 ATM die bei CoinATMRadar gemeldet sind. Auf Nachfrage bei der BaFin (Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht) wurde allerdings bis heute noch keine einzige Erlaubnis erteilt. Aktuell ist die Rechtslage noch nicht eindeutig geklärt. Dennoch erfreuen sich die Automaten großer Beliebtheit und nach unserer Recherche kann der Umsatz eines ATM zwischen 20.000 bis 40.000 Euro pro Monat liegen. Die Gebühren eines ATM liegen je nach Standort, zwischen 3-5 % für den Kauf, und 5-7 % für den Verkauf von Kryptowährungen. Je nach Höhe des Betrags, muss zur Einhaltung des Geldwäschegesetzes, eine KYC/AML Prüfung durchgeführt werden, dazu weiter unten mehr.

Wir zeigen euch Schritt für Schritt wie der Kaufprozess abläuft.

Der Kaufprozess

ATM Menue

1. Startmenü. Hier kann man wählen zwischen Bitcoin kaufen, Bitcoin verkaufen, Ticket einlösen, Kontostand der eigenen Wallet prüfen.

Um Bitcoin zu kaufen klickt ihr auf den Button „Buy Bitcoins“.

Nicht wundern, auf unseren Bildern werden tschechische Kronen CZK angezeigt, es funktioniert aber genauso mit Euro. In unserem Beispiel kaufen wir Bitcoin, aber nach dem gleichen Prinzip kann man auch weitere Kryptowährungen wie z.B. Ethereum, Litecoin oder Dash kaufen und verkaufen. Welcher ATM welche Währungen anbietet erfahrt ihr auch auf CoinATMRadar.com.

ATM Cashlimit

2. Geldwäschegesetz. Im nächsten Schritt wird abgefragt welche Summe eingesetzt werden soll um die entsprechenden KYC/AML Maßnahmen einzuleiten. Das bedeutet das der Kunde ab einer bestimmten Summe, am Automaten aufgefordert wird seine Identität nachzuweisen z.B. durch einen Personalausweis. Die Höhe der Summe, ab wann eine KYC Prüfung gefordert wird, variiert von Anbieter zu Anbieter. Hier herrscht immer noch keine Klarheit und wir hoffen dass die BaFin sich bald dazu äußern wird. (KYC = know your customer, AML = anti money laundering)

Wählt hier den entsprechenden Button aus.

Destination Adress

3. Die Wallet. Im nächsten Schritt müsst ihr die Bitcoin Empfangsadresse angeben, also die Wallet-Adresse an die eure Bitcoins gesendet werden sollen. Diese kann per Hand eingeben werden oder per QR Code eingescannt werden. Wenn man noch keine Wallet hat kann man sich jetzt eine erstellen, klickt dazu auf „Don´t have a Wallet“, siehe Punkt 9.

Mehr über Wallets und wie ihr sie erstellen könnt findet ihr hier.

insert cash

4. Geld einzahlen. In der Front des Automaten befindet sich ein Fach zur Einzahlung von Banknoten. Nachdem der Automat das eingelegte Geld gezählt und geprüft hat wird die eingezahlte Summe im Display angezeigt und wie viel Bitcoin man dafür bekommt. Jetzt sollte man noch mal die Empfangsadresse prüfen bevor man die Transaktion bestätigt.

tx Bestätigung

5. Kaufbestätigung. Die Bitcoin werden an eure Wallet gesendet. Das dauert in der Regel 20 – 30 Minuten.

choose amount

6. Geld auszahlen. Um Bitcoin zu verkaufen wählt ihr im Startmenü den Punkt „Sell Bitcoin“. Hier müsst ihr angeben wie viel Euro ihr auszahlen möchtet, dementsprechend wird darunter der Bitcoin Wert angezeigt den ihr einzahlen müsst. Zum Bestätigen klickt auf den Button „Sell Bitcoins“. Der Automat zeigt dann eine Einzahlungsadresse an die ihr eure Bitcoins senden müsst. Danach druckt der Automat ein Ticket aus und benachrichtigt euch automatisch per SMS wenn die Bitcoin eingegangen sind. Dann müsst ihr nur noch das Ticket am ATM scannen und das Geld wird ausgezahlt.

redeem ticket

7. Tickets einlösen. Um sich Geld von einem Ticket auszahlen zu lassen wählt ihr im Startmenü „Redeem Ticket“ und scannt den QR Code von eurem Ticket. Das Geld wird sofort ausgezahlt.

check wallet balance

8. Kontostand prüfen. Wählt im Startmenü den Punkt „Check Wallet Balance“. Hier könnt ihr den Kontostand eurer Wallet überprüfen. Dazu müsst ihr die entsprechende Bitcoin Empfangsadresse eingeben bzw. den QR Code scannen.

wallet erstellen

9. Wallet erstellen. Solltet ihr noch keine Wallet haben, könnt ihr auch direkt eine auf dem Smartphone installieren. Dazu einfach den entsprechenden QR Code scannen. Alternativ könnt ihr euch auch eine „Paperwallet“ ausdrucken lassen oder die Bitcoins per E-Mail versenden.

Anleitungen zum Erstellen einer Wallet und weitere Infos findet ihr hier.

Was ist eine KYC/AML Prüfung ?

KYC/AML

Unter dem Know-your-Customer-Prinzip (KYC) (engl. für „Lerne Deinen Kunden kennen“) versteht man die Prüfung der persönlichen Daten und Geschäftsdaten von Neukunden zur Prävention vor Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung auf der Grundlage des Geldwäschegesetzes 2008.

KYC/AML Telefonnummer

Die Identität des Kunden kann (optional) mithilfe eines Fingerabdruck-Lesegeräts, einer Überprüfung der Mobiltelefonnummer, eines Ausweis-Scans oder eines Fotos überprüft werden. Der ATM Hersteller General Bytes gibt an, selbst die strengsten KYC/AML-Vorschriften zu erfüllen. Die Software ist in der Lage, Kundennamen und -Adressen auf der Grundlage von Mobiltelefonnummern abzurufen und sofortige Überprüfungen anhand von Überwachungslisten für Terroristen durchzuführen. Dies ist für einige Märkte erforderlich, insbesondere für die USA.

KYC/AML per Handynummer. Hier gibt man seine Handynummer ein und bekommt dann ein Einmalpasswort per SMS zugeschickt.

KYC/AML onetime password

KYC/AML – Einmalpasswort. Hier gibt man das Einmalpasswort ein das man per SMS bekommen hat und die Prüfung ist abgeschlossen. Damit man diese Prüfung nicht immer wieder machen muss, kann man seinen Account per Fingerabdruck speichern. Beim nächsten Mal bestätigt man dann nur noch per Fingerabdruck.

Das muss nicht jedem gefallen aber die Regulierung ist ein wichtiger Schritt und wird auch nicht zu verhindern sein. Stay tuned...

Mehr Info´s über Bitcoin und andere Kryptowährungen, findet ihr auf unserer Seite bei den Tutorials.

Ihr habt noch Fragen oder Anregungen ? Dann kommt in unseren Telegram Channel oder nutzt unten die Kommentar-Funktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.