US-Telekommunikationsriese AT&T akzeptiert jetzt Krypto-Zahlungen über BitPay

Laut einer offiziellen Pressemitteilung vom 23. Mai akzeptiert der US-amerikanische Telekommunikations- und Medienriese AT&T jetzt Kryptowährung um Telefonrechnungen online zu bezahlen. Die Bezahlung wird über die Krypto-Zahlungsplattform BitPay abgewickelt.

BitPay ist eine Plattform, die Kryptowährungen in Fiat konvertiert und von über 20.000 Unternehmen verwendet wird. Berichten zufolge ist AT&T das erste US-amerikanische Unternehmen in der Mobilfunkbranche, das Rechnungszahlungen mit BitPay anbietet.

Kevin McDorman, der Vice President von AT & T Communications Finance, sagte:

Wir haben Kunden, die Kryptowährung verwenden, und wir sind froh, dass wir ihnen die Möglichkeit bieten können, ihre Rechnungen mit der von ihnen bevorzugten Methode zu bezahlen.

Gegen Ende 2018 gab AT&T bekannt, an einer Reihe von Blockchain-Lösungen zu arbeiten, die mit Microsoft Azure und der IBM Blockchain Platform kompatibel sind. Das erklärte Ziel der Suite ist es, institutionellen Kunden in Bereichen wie Fertigung, Einzelhandel und Gesundheitswesen „zusätzliche Transparenz und Rechenschaftspflicht auch für die komplexesten Lieferketten“ zu bieten.

AT&T reichte auch einen Patentantrag ein, der im Dezember vom US-Patent- und Markenamt (USPTO) veröffentlicht wurde, und zwar für eine blockchain-basierte "Social Media History Map", die es einem Netzwerk wie AT&T ermöglichen würde, die Social Media Transaktionsdaten seiner Abonnenten zu sammeln.

Die weltweite Adoption von Bitcoin (BTC) scheint also bereits auf einem gutem Weg zu sein. AT&T hat als erster richtig großer Player vorgelegt, jetzt können andere folgen ^^

Was denkt ihr über diese News ? Schreibt unten in den Kommentaren oder diskutiert mit uns in unserer Telegram Gruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.